09.2020

... ... ...> ...> ...> ... ...>

Was du über mich und meine Methode wissen solltest:



Show & Tell

Ich bringe Menschen näher, wie show and tell funktioniert und welche Voraussetzungen zu schaffen sind, damit es funktioniert. Und abzugrenzen in welchen Bereichen und Situationen es das falsche Vorgehen ist.



Was ist Show & Tell

Für mich ein wiederkehrender magischer Moment. Der Moment, indem Menschen zusammenkommen, sich austauschen, Aufgabenstellungen greifbarer und verständlicher werden. Der Moment, wenn klar wird, welche Ideen zur Seite gelegt und welche neuen Ideen heute und morgen weiter verfolgt werden. Was soll bleiben, was darf gehen?



Für wen ist Show & Tell geeignet?

Für Personen, die verstehen wollen, was hinter Kennzahlen steckt und was passieren muss, um näher an die «Ideallinie» in Richtung für Fort - Schritt zu kommen.

Macher:innen, die Kennzahlen austarieren und dazugehörige Arbeitspakete koordinieren.

Voraussetzung dafür ist der respektvolle Umgang miteinander und ein agieren auf gleicher Kommunikations-Stufe.

Show & Tell eignet sich für mutige Menschen, die aus der Deckung heraus treten möchten. Menschen, die sich bisher hinter einer Tarnung aus abgekürzten Wörtern, eher ablenkenden Satzkonstruktionen und Zahlen-Wolken versteckten.

Ich zeige, wie das geht. Wir besprechen, was fehlt und was sich verbessern lässt. Ich helfe dabei, euer Umfeld so anzupassen, dass ihr Ideen gemeinsam bewegen könnt

Es gibt Fragen zu meinem Angebot?

Ruf mich auf +49 (0) 221 4696 515 an, hinterlasse dort deine E-Mail Adressse für meine Antwort auf deine Fragen. Alternativ, schreib mir eine E-Mail oder vereinbare einen Gesprächstermin. Ich rufe dann zurück.




 

...

Jörg Oyen unterrichtet, was er praktiziert. Design von «Low und No Code« Cloud-fähigen Anwendungen. Probleme mit einem Team zu lösen. Das Finden von Antworten auf die Fragen «Wie kann ich das lösen? Wie lassen sich Arbeitsabläufe, Produktnutzung durch Kunden, Auslieferung und Bereitstellung verbessern?». Design Research, Projektmanagement und die Nutzung digitaler Technologie.

Seine Wurzeln hat er in der Konzeption und Umsetzung von Multichannel Kommunikation mit dem Focus auf Marketing­automatisierung. Das hat viel mit Austausch von Informationen, deren Aufbereitung und Bereitstellung für unterschiedliche Ausgabeformate, Design und Nachdenken zu tun. Überlegen wie Technik hilft, wiederkehrende Arbeitsabläufe zu vereinfachen, Qualität zu verbessern, Nachhaltigkeit zu fördern und Raum für neue Ideen zu schaffen.